19.08.2021 – Hamburg: Kippenschnipper landet im Gefängnis

Ein 37-jähriger Hamburger wirft seine gerauchte Zigarette im Bahnhof Altona vor die Füße einer Polizeistreife. Da er auf Ansprache völlig uneinsichtig reagiert, werden seine Personalien überprüft. Dabei stellen die Polizisten fest, dass er per Haftbefehl gesucht wird. Er hatte eine offene Geldstrafe nicht bezahlt und muss nun für 50 Tage ins Gefängnis. Link

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.