Der Politische Kommentar - Jedes Los ein Treffer: Bundesverdienstkreuz verkommt immer mehr zur Tombola

Beitragsseiten

bananenrepublik

*** Selbstbedienung Bundesverdienstkreuz

*** Rechtsfindung nach Gutsherrenart

*** Neue Hoffnung, neue Protestkultur in Deutschland

*** Prof. Wiebel gibt sein Bundesverdienstkreuz zurück

Was viele nicht wissen: In jeder Legislaturperiode bekommen ca. 30 Abgeordnete das Bundesverdienstkreuz erster Klasse, auch wenn sie bei der Tombola als Niete in der Lostrommel liegen.

Und damit das alles schön auf alle Parteien verteilt wird, bekommen sie, gemessen an ihrer Fraktionstärke, eine entsprechende Anzahl von Verdienstkreuzen.

Und der Bundespräsident Wulff, der schon 2005 von Pro Rauchfrei wegen Bestechlichkeit und Vorteilsnahme als Ministerpräsident angezeigt wurde, schmiert die Verleihung im  Selbstbedienungsladen der Parteien als willfähriger Erfüllungsgehilfe.

Gewöhnlich gebührt den Mandatsträgern die volle Wertschätzung. Doch was sich in den letzten Jahren auf der politischen Ebene zusammenbraut ist nicht mehr weit von einer Nomenklatura entfernt, die sich das nimmt, was man anderen verwehrt, ungeachtet geltender Gesetze. Die Politikerkaste hat sich genauso wie die Managerkaste deutscher Aktiengesellschaften deutlich von der Bevölkerung entfernt. Wer dieser Kaste angehört hat ausgesorgt und greift ganz geschickt in die Taschen anderer. Und wenn dann doch einmal ein Fehlgriff nicht mehr zu vertuschen ist,

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.