05.10.2018 - Linz: Zigarette wohl an Hausbrand schuld

Ein 24-Jähriger schläft nach eigenen Angaben mit einer Zigarette in der Hand ein. Als er aufwacht, bemerkt er eine am Boden brennende Wolldecke. Diese glaubt er mit Tritten gelöscht zu haben und fährt in die Arbeit. Ein vorbeifahrender Autolenker wird auf die dichten Rauchschwanden aufmerksam und alarmiert die FW. Wie hoch der entstandene Sachschaden ist, lässt sich noch nicht beziffern. Artikel lesen
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.