Frankfurt: Unversteuerter Shisha-Tabak

01.06.18
Ein Marokkaner kooperiert mit dem Zoll, als in seinem Gepäck 146 Kilo Shisha-Tabak entdeckt werden. Man nimmt ihm aber nicht ab, dass er sie nur für den Eigen­verbrauch nutzen will. Es wird ein Steuerschaden von 6.075,91 Euro verhindert. Artikel lesen
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.